Hallo an alle Fischerfreaks und Blogbesucher

mailto:info@fischen-wenger.chIch fische hauptsächlich in den Bächen, Flüssen und Seen vom Kanton Bern.
Meine Zielfische sind Forellen, Äschen und Egli.
Ich verbringe das ganze Jahr sehr viel Zeit am Wasser.
Ab dem 1 Januar fische ich auf Trüschen, Felchen und ab und zu fahre ich an den Lac de joux zum Seeforellen fischen.
Mit der Seeforelleneröffnung am 1 Feb. ist für mich dann der richtige Startschuss in die neue Fischersaison.
Seeforellen und Bachforellen befische ich hauptsächlich mit dem Wobbler oder Gummi.
Wenn der Sommer kommt, bin ich meistens mit meinem Boot auf dem Bielersee unterwegs oder ab und zu mal vom Ufer aus mit meinen selbst gebundenen Gamben auf der Eglipirsch.
Ab Oktober ist dann noch das Äschenfischen mit der Zapfen und der Fliegenrute angesagt.
Meistens unterbreche ich am 16 und 17 Dez, die Äschenfischerei und fahre für zwei Tage an den Lac de joux (VD)zur Seeforelleneröffnung.
Für mich hat die Fischerei etwas Magisches und genau das bringt mich dazu Stunden lang am Wasser zustehen.
Ich habe mich das erste mal in der Saison 2012 dazu entschieden einen Blog zuführen, um über meine Fänge und sonstige Zeit am Wasser zu berichten.
Für Fragen über meine Fischerei oder Gewässer die ich befische, gebe ich sehr gerne Auskunft.

ES WERDEN LAUFEND KURSE ANGEBOTEN !!!
Nächster Kurs.
Samstag 2 März 14-1630uhr
Vom Ufer aus auf Seeforelle fischen.
Weitere infos und Anmeldung.
Fischereibedarf Niklaus Wenger unter Events.

Dienstag, 1. Januar 2019

Start ins neue Jahr

Und schon liegen die ersten Stunden Felchenpimpen hinter mir.
Der heutige Tag war geprägt von sehr vielen untermassigen Felchen und nur wenigen Massfelchen.
Wer mehr als 10 Fische auf dem Boot hatte, durfte mehr als zufrieden sein.
Köder:
Violette und rote Nymphen gr, 14
Die grösste Überraschung war ein Hecht der auf die Felchengambe einstieg.
Mit 93 cm. kein kleiner Fisch!
Leider konnte ich den Esox nicht wieder releasen.
Trotz mehreren erfolglosen Versuchen brachte ich den Hecht nicht wieder zum schwimmen.
Wahrscheinlich lag es am langen Drill und an der Erschöpfung.
Schade für das schöne Muttertier.

Mittwoch, 24. Oktober 2018

Brienzersee-Leoparde

Im Dunkeln die mit einem Knicklicht bestückten Rutenspitzen zu beobachten und beim kleinsten Zupfer auf einen Trüschenbiss zu hoffen hat schon seinen Reiz.
Die Bissfrequenz war heute Abend nicht besonders hoch und auch sehr kurz. Das ganze dauerte nur gerade mal 30 Min. Immerhin konnten in der kurzen Zeit die wenigen Bisse  verwertet werden.

Köder:
Montage:
80 gr, Birnenblei,
Montageschnur 0.28mm Fluocarbon ca, 1 meter
2 Seitenarme 0,26mm Fluocarbon ca. 10 cm.
Hakengr. 2
6mm. Leuchtperlen
 Tauwurmbündel
Wie nicht selten kam auch heute der erste Trüschenbiss in der absoluten Dunkelheit.


Freitag, 15. Juni 2018

Fario-doppel aus der Schüss

Während die meisten jetzt auf dem See den ersten Eglis nachgehen, machte ich einen auf Tarzan und kämpfte mich nochmals durch Brennesseln und Dornen ans Flussufer.
Im Sommer sind die Uferböschungen massiv mit Grünzeug überwachsen und die guten Hotspots können teils nur noch mit vollem Körpereinsatz erreicht werden.
Aber wer die ganzen Strapatzen auf sich nimmt, wird oftmals dafür belohnt.
(35cm.)
Köder:
Pointer 48mm dd Chartreuse shad
von
Lucky craft
 (33cm.)
Köder:
Bevy shad 50mm Fc Chartreuse shad
von
Lucky craft

Mittwoch, 16. Mai 2018

"Öppis us äm Schwarzwasser"

Dem perfekt präsentierten Köder konnte die Schwarzwasserforelle (34cm,) nicht widerstehen
Köder:
Pointer Chartreuse shad 48mm dd.
von
Lucky craft
Nur mit anschleichen und gegen die Strömung fischend gab es bei dem klaren Wasser Fischkontakt.
Aber der Einsatz hat sich gelohnt.
Einige Untermassige aber auch 3 releaste Fische um die 28cm. hielten mich heute Nachmittag bei Laune.
Tip !!!
Bei klarem Wasser immer gegen die Strömung fischen.


Mittwoch, 9. Mai 2018

Schöne Bielerseefelchen

Nicht Viele dafür schöne Felchen (35-41cm.)
Köder:
Violette Nymphe mit goldener Rippung
Grösse 12
So macht "Felchele" spass!!!
Alle Jahre wieder.
Auch in diesem Jahr hat mich mein Hotspot nicht im Stich gelassen.
Bereits nach 30 Min lagen die Felchen auf meinem Boot
Leider musste ich wegen dem schlechten Wetter vorzeitig aufhören.
Im Mai sind die schönen Felchen in Ufernähe und lassen sich schon in einer Wassertiefe von 3 Meter fangen,

Mittwoch, 18. April 2018

Thunerseeforelle

Ein heftiger Biss, Sprungeinlagen und mehrere Fluchtversuche hielten mich während des ganzen Drills auf trab.
Aber schlussendlich musste sich das Silber geschlagen geben.
(52-er Seefo)
Köder:
Wander 95mm
Original Wakasagi
von
Lucky craft
Erst als der Fisch endlich im Kescher lag, kam der erlösende Schrei.
Yeesss!!!!!!

Freitag, 6. April 2018

Das lange warten hat ein Ende

Aus gesundheitlichen Gründen verbringe ich in diesem Jahr einiges weniger an Stunden am Wasser als die Jahre zuvor.
Aber das ich auf die erste Salmonide so lange warten musste, damit hätte ich nie gerechnet.
Bei herrlichen Frühlingswetter und einer perfekten Wasserfarbe fand das lange Warten heute an der Gürbe endlich sein Ende.
34-er Gürbeföhndu
Köder:
Pointer Chartreuse shad 48mm. dd
von
Lucky craft
Erfreut war ich auch über die Aktivitäten im Wasser.
Nebst der Massbafo gab es noch 3 Untermassige einen Ausschteiger um die 30cm und eine releaste 29-er Bafo